Entscheidung fällt im Sieben-Meter-Schießen

Kommentare 0
Blog, Deutschland, Sport

Die Minikicker vom FC Fortuna Schlangen gewinnen auch das G-Junioren Turnier in der Halle am Bad Meinberger Waldstadion. Ein packendes Finale gegen die Nachbarn vom BVL Bad Lippspringe wurde erst im Sieben-Meter-Schießen entschieden.

Hoch motiviert sind Nick, Henri, Dominik, Philipp, Cihan, Till, Paul-Luca, Philip und Elias in das Turnier gestartet, warteten in der Vorrunde mit dem SV Marienloh und dem TBV Lemgo doch gleich zwei starke Gegner auf die Minis aus Schlangen.

Zunächst ging es los mit dem Match gegen die Mannschaft aus Marienloh. Von Beginn an waren die Kicker vom Rennekamp sehr konzentriert und konnten das Spiel klar mit 3:0 gewinnen. Für die Treffer sorgten Henri Künsting und Philipp Dik (2x).

In der Begegnung gegen den TBV Lemgo gingen die Fortunen zunächst durch Tore von Philipp Dik und Nick Heißenberg in Führung, bis die Kicker aus der alten Hansestadt den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielten. Doch vom Gegentreffer liessen sich die Schlänger nicht einschüchtern und eröffneten einen wahren Torreigen. Nach weiteren Treffern von Henri Künsting, Philipp Dik, Paul-Luca Kleine-Büning und einem Doppelpack von Mika Schlüter gingen die Fortunen mit 7:1 in Führung. Den Schlusspunkt markierten die Lemgoer mit ihrem zweiten Tor zum Entstand von 7:2 für Schlangen.

Im Halbfinale galt es gegen die Gastgeber vom TuS Horn-Bad Meinberg zu bestehen. Zunächst fand eine Partie auf Augenhöhe statt, bei der Philipp Dik die Schlänger mit 1:0 in Führung brachte. Kurz darauf konnten die Horner den Ausgleich erzielen. Ein schöner Doppelpack von Paul-Luca Kleine-Büning sorgte aber für Erleichterung im Schlänger Lager und markierte den 3:1 Entstand.

Kaum waren die „Finale! Finale!“ Gesänge der Mannschaft und der mitgereisten Fans verstummt, wurde auch schon das Endspiel gegen die Nachbarn aus Bad Lippspringe angepfiffen. Hier boten die Kicker beider Mannschaften den Zuschauern Spannung pur. In einem schnellen, abwechslungsreichen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten stand es nach den regulären 12 Minuten 0:0. Nach einer starken Leistung in den vorherigen Spielen konnte unser Torwart Philip Egwuatu mit großem Selbstbewusstsein dem Sieben-Meter-Schießen und den zunächst jeweils drei angesetzten Schützen entgegenblicken. Als erstes verwandelte aber Philipp Dik den Sieben-Meter zielsicher für die Fortunen. Die Sportfreunde aus Bad Lippspringe hingegen konnten den ersten Schuss nicht im Netz platzieren. Als Nächster war Mika Schlüter an der Reihe. Auch Mika verwandelte eiskalt und erhöhte auf 2:0 für Schlangen. Da auch der zweite Schütze vom BVL nicht verwandelte, stand Fortuna Schlangen vorzeitig als verdienter Turniersieger fest.

 

Ein tolles Turnier für die Minikicker, dass durch die perfekte Organisation der Sportkameraden vom TuS Horn-Bad Meinberg eine rundum gelungene Veranstaltung war.

Schreibe einen Kommentar


siebzehn − zwei =